Chorstadt Hannover

Aktuelles

Stadtwette für hannoversche Kinder aus aller Welt

dwh logoDas Diakonische Werk Hannover hat zusammen mit dem Oberbürgermeister der Stadt Hannover die Wette ausgelobt, dass beim großen Luther-Fest in Hannover am 26. August 2017 500 Sängerinnen und Sänger aus 30 Nationen gemeinsam einen Halleluja-Gospel als Kanon singen werden. Dazu ist Ihre Hilfe gefragt! Es wäre toll, wenn Sie mit Ihrem Chor, Ihrer Klasse oder Ihrer Gruppe das angehängte Lied einüben und mitsingen.

Darüber hinaus wird die kreativste Version des Liedes – bei YouTube hochgeladen – mit € 300 prämiert. Deadline dafür ist am 23. Juni 2017.

linkStadtwette des Diakonischen Werks

linkNotentext Halleluja

Andreas Felber wird Professor für Chorleitung

andreasfelber„Ich bin sehr gespannt auf Hannover und meine großartigen neuen Aufgaben in dieser Stadt“, sagt Andreas Felber (Bild) im Hinblick auf seine neue Professur für Chorleitung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH). Der 33-jährige Luzerner Dirigent wird die Stelle zum 1. April 2017 antreten. Zum Aufgabengebiet der Professur gehört auch die künstlerische Leitung des international renommierten Mädchenchor Hannover, die nach einer flexibel gestalteten Zusammenarbeitszeit von Gudrun Schröfel, der amtierenden Leiterin des Mädchenchors, an Andreas Felber übergehen wird. Den Zeitpunkt der Übergabe bestimmen die beiden künstlerischen Persönlichkeiten gemeinsam. 

Mit der Besetzung dieser Professur wird die enge Verbundenheit zwischen Mädchenchor und Hochschule in der künstlerischen und musikpädagogischen Arbeit in die Zukunft getragen. Realität werden konnte diese neue Professur dank finanzieller Zuwendung von Carsten Maschmeyer sowie dem Ehepaar Doris und Gerhard Schröder. „Ich bin sehr froh über die Finanzierung der Stiftungsprofessur durch Doris Schröder-Köpf, Gerhard Schröder und Carsten Maschmeyer, und glücklich bin ich darüber, dass die Hochschule nach Ablauf der Drittmittel eine volle W-3 Professur dauerhaft zur Verfügung stellt“, bekräftigt Gudrun Schröfel.

Quelle: HMTMH

HANNOVERSINGIN INTERNATIONAL

hannoversinginHANNOVERSINGINTERNATIONAL heißt nun das monatliche Angebot für ein „Offenes Singen“ mit Holger Kirleis und internationalen Gastmusikern. Es findet ab Februar 2017 am jeweils ersten Donnerstag des Monats (außer Juli/August) um 20:00 Uhr im workshop hannover e.v. (Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover; Eingang Pavillonseite zum Hauptbahnhof) statt.

Die jeweiligen internationalen Gastmusiker gestalten ein Zeitfenster des Abends und leiten ein oder mehrere Lieder an, die mit ihrem persönlichen kulturellen Herkunftshintergrund zu tun haben. Die Gastmusiker sind meist Studentinnen und Studenten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, kommen aus dem Zusammenhang des Studiengangs musik.welt der Stiftungsuniversität Hildesheim oder des welcome-board von Musikland-Niedersachsen.

Beim ersten Termin am 2. Februar 2017 wird die lehrerfahrene Sängerin und Ensembleleiterin Tinatin Tsereteli uns an einfache Formen mehrstimmigen Gesangs aus Georgien heranführen. Am 2. März 2017 leitet die Sängerin Özden Çiçek, die Musik und Gesang an der Marmara Universität in Istanbul studierte und seit 2006 in Hannover lebt, Lieder aus der Türkei an.

Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, entwickeln und verfolgen musikalische Ideen. Wir singen Grooves, Kanons, tasten uns an mehrstimmiges Singen heran und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Als Basis reicht ein demokratisches Grundverständnis: Jeder hat eine Stimme!

Weitere Infos unter linkwww.hannoversingin.de.

Aktuelle Meldungen

Nachrichten über besondere Ereignisse oder Aktivitäten, beispielhafte Projekte oder einfach nur Interessantes oder Mitteilenswertes aus der hannoverschen Chorszene werden zukünftig auf dieser Seite einen angemessenen Platz finden. Die linkDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! freut sich bereits jetzt auf Ihre Zuschriften.